Banken Geschäftskunden

Kreditinstitute Geschäftskunden

Einerseits ist die Anzahl der Einträge auf einem Geschäftskonto in der Regel größer als auf einem Privatkonto. Es ist weltweit vertreten und gehört zu den bekanntesten Banken in Deutschland. In der Tat beinhalten alle unsere Geschäftskonten viele Dienstleistungen, für die andere Banken Geschäftskunden zusätzliche Kosten berechnen. Ein Teil aller Banken ordnet Freelancer der Gruppe der Geschäftskunden zu. und sieht Einlagen in Echtzeit auf einen Blick - auch bei anderen Banken in Deutschland.

Prüfliste Geschäftskonto

Wenn Sie ein Firmenkonto einrichten möchten, sollten Sie einige Aspekte berücksichtigen. Zur Unterstützung haben wir die folgende Liste zusammengestellt, die Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Firmenkonto behilflich sein soll. Was ist bei der Entscheidung für ein Firmenkonto zu berücksichtigen? Fast alle Firmenkonten können für Selbständige und Freelancer eröffnet werden. Beim Wechsel der Gesellschaftsform entfallen bereits die ersten potentiellen Betriebskonten.

So können beispielsweise die freien Firmenkonten der DABB und DKB nur von Selbständigen oder Freelancern genutzt werden. Im Falle eines nachträglichen Wechsels der Rechtsform der Gesellschaft (z.B. einer Personen, die zuvor als Einzelkaufmann gearbeitet haben, gründen eine GmbH) müssten das Bankkonto und die Hausbank geändert werden. Bei der Wahl eines Betriebskontos sollte die derzeitige (und zukünftige) Rechtsform beachtet werden.

Zwei: Die Ausgaben für ein Geschäftskonto: Wie hoch sind die Gebühren für ein Firmenkonto? Im Falle eines Firmenkontos entstehen neben einer mont alen Kontenführungsgebühr in der Praxis in der Regel weitere Ausgaben für die Buchung und auch für die Bareinzahlung. Eine schlecht gewählte Geschäftsverbindung kann sehr kostspielig sein. Kontoverwaltung: Es gibt einige wenige Firmenkonten ohne Kontoerhaltungsgebühren.

Allerdings wurden die "kostenlosen" Firmenkonten bisher nur von direkten Banken und nur für Selbständige und Freelancer offeriert. In der Regel liegen die Monatskosten für ein Firmenkonto bei ca. 5?. Einige Banken erlauben für bestimmte Durchschnittssalden Kostenerleichterungen. Allerdings sind die Buchungsgebühren, die im Vergleich zum privaten Konto erhoben werden, oft höher.

Buchungsgebühren: Ein sehr großer Betriebskostenfaktor für ein Firmenkonto können die Buchungsgebühren sein. Anders als beim privaten Konto erheben die Banken (in den meisten Fällen) für jede Bewegung oder jede Bewegung von Konten auf Firmenkonten eine Gebühr. Für jede eingehende oder ausgehende Überweisung, jede Belastung einer Bankeinzug und z.B. jede Kreditkartenzahlung als Reservierung würde die BayernLB dem Geschäftskunden in Rechnung gestellt.

Für papierlose Reservierungen (via Online-Banking) liegt der Preis pro Vorgang zwischen 0? und 0,30?. Im Falle einer belegbasierten Verbuchung (z.B. bei telefonischer Bestellung / Einsatz eines Bankmitarbeiters ) sind die Gebühren erheblich gestiegen und belaufen sich auf zwischen 0,03 und 2,50 pro Verbuchung. Es ist ratsam, bei der Wahl eines Firmenkontos nicht nur auf die fixe Kontopflegegebühr, sondern auch auf die Buchungsgebühren zu achten.

So berechnet dieDAB Gesamtbank z. B. keine Kontopflegegebühr oder Buchungsgebühren. Lokale Niederlassungen: Muss Gelder angelegt werden oder ist eine lokale Betreuung erforderlich? Aber nicht alle Selbständigen brauchen eine Hausbank mit Niederlassungen in der Stadt. Allerdings hat eine Filiale den Vorzug, dass man sich zum einen vor ort informieren kann und zum anderen die Hinterlegung von Bargeldeinlagen möglich ist.

Direktbankkunden können nur über einen Umweg auf ihr Firmenkonto einbezahlt werden. Muß ich jeden Tag monatlich öfter auf mein Firmenkonto einbezahlt werden? In den meisten FÃ?llen ist dann die Eröffnung eines (kostenpflichtigen) GeschÃ?ftskontos bei einer Zweigbank die bessere. Wäre es von Bedeutung, dass Gelder unmittelbar vom Firmenkonto abhebbar sind?

In der Regel überweist du ein Entgelt oder eine Geldsumme von deinem Firmenkonto auf dein persönliches Scheckkonto. Diejenigen, die trotzdem häufig Geldbeträge aus ihrem Firmenkonto benötigen, sollten bei der Wahl ihres Firmenkontos auch auf die Zahl der zur Verfügung gestellten Bankautomaten achten. Unter dem Begriff "Cashgroup" fassen die großen Banken (Deutsche Bänke, Commerzbank, Hypo Vereinsbank und auch Postbank) ihre Bankautomaten zusammen.

An allen Bankautomaten der zur Cahsgroup zählenden Banken können die Bankkunden eines dieser Finanzinstitute unentgeltlich auszahlen. Bei vielen direkten Banken wie der DAB oder der DKB gibt es kaum eigene Bankautomaten. Allerdings bietet sie ihren Kundinnen und Verbrauchern die Moeglichkeit, an nahezu allen Bankautomaten in Deutschland und einer Vielzahl von Bankautomaten auf der ganzen Welt kostenfrei Bargeld abzuheben und uebernimmt die entstehenden Abhebungskosten.

Wenn es um "Geldabheben" geht, sind direkte Banken heute die Vorreiter. Beispielsweise kann eine deutlich gestiegene Zahl von Buchungen auf dem Firmenkonto die Buchungsgebühren so weit ansteigen lassen, dass das ausgewählte Depot zu kostspielig wird. Darüber hinaus kann der Rechtsformwechsel dazu führen, dass ein anderes Betriebskonto benötigt wird. Im Gegensatz dazu bietet die Mehrheit der Geschäftsbanken zwischen 2 und 3 verschiedenen Firmenkonten und anderen Kontenmodellen für große Firmen an.

Der noch auf dem Gebiet des Gewerbes aktiv ist, aber bereits die Erstellung eines weiteren Gesellschaftsformplans, der prüfen soll, ob die Selektion einer passenden Hausbank nicht bereits für das noch zu schaffende Unternehmen stattfinden soll. Internationalität: Wer im In- und Ausland Geschäfte macht oder machen will, sollte dies bei der Entscheidung für sein Geschäftskonto mitberücksichtigen.

Alle Anbieter von Firmenkonten können internationale Banküberweisungen vornehmen. Wenn Sie jedoch weitere Bankdienstleistungen benötigen (z.B. ein Dokumentenakkreditiv), benötigen Sie eine Hausbank, die diese besonderen Dienstleistungen bereitstellt. Nur die Grossbanken können bei grenzüberschreitenden Transaktionen eine hinreichende Betreuung anbieten. Sicherheiten: Die im Geschäftskundenvergleich dargestellten Banken unterstehen der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Bei den meisten Banken wird zusätzlich eine Absicherung durch weitere Einlagensicherungsmittel angeboten. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die TAN-Verfahren der Kommerzbanken. Bei der Wahl eines Firmenkontos müssen nicht alle der oben aufgeführten Aspekte für Sie relevant sein. Allerdings ist es sinnvoll, über die Verwendung Ihres Firmenkontos nachzudenken, bevor Sie ein Konto eröffnen. Wenn Sie z.B. regelmässig Geld auf Ihr Firmenkonto überweisen müssen, können Sie es nicht vermeiden, ein Firmenkonto bei einer Filiale bezahlen zu müssen.

Wenn Sie viele kleine Umsatzerlöse und damit viele Buchungen auf Ihrem Firmenkonto haben, führt ein schlecht ausgewähltes Account zu einem großen Kostenstellenblock, den Sie hätten ganz abbauen oder stornieren können. Einen guten Überblick über günstige Firmenkonten erhalten Sie in unserem Firmenkundenvergleich.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum