Fidor Bank O2

Die Fidor Bank O2

Mit Fidor und o2 ist es möglich! Es muss nicht unbedingt ein ausgezeichnetes Konto von der Bank kommen. Megabytes statt Zinsen: Telefónica startet mobiles Bankkonto für O2. Gemeinsam mit der Fidor Bank bietet die Telefónica-Tochter o2 ein vollwertiges mobiles Girokonto an, das vollständig über das Smartphone verwaltet wird. Der Account von Fidor und O2 kann alles tun, was eine Girokarte kann.

e2 Banking: Behandlung von Missbrauchsfällen

Meine spannenden Erkenntnisse über den Kundendienst von o2 Banking (Fidor Bank AG) im Falle von Kreditkartenbetrug möchte ich Ihnen gerne mitteilen." Ich habe meine o2 MasterCard beim Einkauf in einem ersten - sachlich betrachtet - seriösen Onlineshop verwendet. Nur nachdem ich anstelle einer Auftragsbestätigung eine seltsame, zweifelhafte E-Mail erhalten hatte, vermutete ich, dass etwas nicht stimmte.

Bei der Untersuchung der E-Mail-Adresse des Absenders und des Inhalts der E-Mail habe ich herausgefunden, dass es sich um einen groß angelegten Betrug mit Kreditkarten handelte. Da die o2 Banking Helpline nur von Montag bis Freitag zu erreichen ist, habe ich sofort eine E-Mail an den Kundendienst geschrieben. Ich habe die Kreditkarte an dieser Stelle noch nicht gesperrt, da es außer der selbst eingeleiteten Belastung keine weitere Belastung gab und ich mit dem Kundendienst über die nächsten Schritte reden wollte.

Allerdings habe ich die Kreditkarte aus Sicherheitsgründen vorübergehend deaktivert. 12.02. 2018 sprach ich am Telefon mit einem Angestellten von o2 Banking. Nur die Sperrung der Kreditkarte wurde von ihm empfohlen. Auf die Frage, ob es ein Formblatt der Bank für das Chargeback-Verfahren gäbe, gab er zögernd an, dass es dieses gäbe, aber ich erhielt es nur, als ich eine E-Mail mit der Beschwerde an den Polizeikundendienst schickte.

Offensichtlich gibt es bei o2 Banking keinen ausreichend offenen Verfahren zur Behandlung von Fällen von Missbrauch oder der Arbeitnehmer wurde nicht angemessen unterwiesen. Nach der Gebühr von 9,99 für die Austauschkarte gefragt, sagte er mir, dass ich die anfallenden Ausgaben auf jeden Falle übernehmen müsste, da es meine eigene Verantwortung war, dass die Kreditkarte falsch verwendet wurde (O-Ton: "Du musst vorsichtig sein, wem du deine Kartendaten überlässt!

Die Tatsache, dass dies dem GuV-Verzeichnis von o2 Banking vom 01.10.2017 gemäß Ziffer 1** entgegensteht und dass die Verrechnung von Ersatzkartengebühren nach dem BGH-Urteil ZR 166/14* rechtswidrig ist, hat den Arbeitnehmer nicht im Geringsten interessier. Dann habe ich versucht, die Kreditkarte über die o2 Banking App zu blockieren und eine neue aufzustellen.

Das Honorar - wie der Arbeitnehmer uns mitgeteilt hat - ist in jedem Falle ausstehend! Völlig verborgen unter dem Button "Neue Karten blockieren und bestellen" befindet sich der Button für die rein angezeigte Blockade, der aber viel kleiner ist, den ich anfangs nicht beachtet habe. Es wurde versucht, die MasterCard von 116 116 116 zu blockieren.

Da kannten sie "o2 Banking" überhaupt nicht und machten eine wilde Doktorarbeit und wollten in verschiedene Systeme schauen, nachdem ich meine Kreditkartennummer bereits zwei Mal genannt hatte. Dann habe ich das Telefonat beendet und den MasterCard Notdienst (0800 / 819 1040) angerufen. Bei der Fidor Bank AG bin ich nach ca. 15 Minuten Wartezeit und ca. 8 Menüebenen im Suchsystem mit meiner Kreditkartennummer gelandet.

Die Mitarbeiterin informierte mich sofort, dass er meine Kreditkarte nicht blockieren konnte, da ich kein Kundin der Fidor Bank war. Schließlich habe ich die Visitenkarte über die Applikation permanent blockiert, als ich die etwas verborgene Möglichkeit des bloßen Blockierens entdeckte. Übrigens ist eine Blockierung über die Telefonhotline nur mit einer Rückmeldung auf die Sicherheitsabfrage möglich, deren Lösung auch im Notfall ad hoc verfügbar ist.

Zusammenfassend lässt sich sagen: - Der Kundendienst von o2 Banking war für mich als Opfer von Betrug sehr abweisend und wenig hilfreich. - Der Kundenservice von o2 Banking war während des Telefonats technisch nicht in der Lage, die geltenden Gebührenregelungen zu berücksichtigen. Dabei stelle ich den Datendiebstahl der Kreditkartendaten mit dem physikalischen Datendiebstahl der Kreditkarte gleich.

  • Der Kundendienst von o2 Banking vermittelt nicht den Anschein, dass es bei der Abwicklung von Missbrauchsfällen und der Rückbelastung rechtswidriger Beträge einen einheitlichen Prozess gibt. - In Abrede mit den rechtlichen Bestimmungen und dem GuV-Verzeichnis erlaubt die o2 Banking-Applikation nur dann eine Ersatz-Kartenbestellung, wenn sich ein Kontostand von mind. 9,99 ? befindet.
  • Der Mitarbeiterstab der nationalen Notrufnummer 116 116 116 ist dem o2 Banking nicht bekannt. - Es ist nicht möglich, dass die Fidor Bank AG und MasterCard selbst die Karte aufheben. * 1. Text des Urteils: "Nach der Sperre der ersten Karte und der Beseitigung der Gründe für die Sperre ist der Zahlungsverkehrsdienstleister (Bank) gesetzlich sekundär verpflichtet, dem Verbraucher ein neuartiges Zahlungsermächtigungsinstrument (Zahlungskarte) zur Verfügung zu stellen, wenn - wie im Fall des Verlusts oder Diebstahls der ersten Karte - eine reine Aufhebung der Sperre nicht in Frage kommt.

** Der Entgeltersatz gilt nur, wenn die Ausgabe der Austauschkarte durch vom Auftraggeber zu verantwortende Ereignisse (z.B. Namensänderungen oder Beschädigungen) und nicht durch Blockade, z.B. Entwendung oder Abhandenkommen zustande gekommen ist.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum