Fidor Prepaid Kreditkarte Erfahrungen

Erfahrungen mit Fidor Prepaid-Kreditkarten

Dies ist eine Prepaid-Kreditkarte, die ich hauptsächlich für Auslandsreisen oder für Online-Shops aus dem Ausland verwende. Künftig wird es beispielsweise möglich sein, Guthaben mit der eigenen Kreditkarte aufzuladen oder Prepaid-Funktionen in gleicher Weise zu nutzen. Die Finanzdienstleister mit Prepaid-Karte sind die perfekte Alternative zu einem Girokonto bei einer Bank. Kaufen und verkaufen Sie Bitcoins schnell und einfach mit einer Kreditkarte. Ein Girokonto ist mit der Kreditkarte der Fidor Bank verknüpft.

Erfahrung mit der Prepaid-Kreditkarte von Calixa

Vorausbezahlte Kreditkarten wie die Kalibrierung der Pay MasterCard haben den Vorzug einer sehr effizienten Kostensteuerung, da nicht mehr als bisher als Gutschrift auf die Kreditkarte gebucht werden kann. Darüber hinaus können Sie von jedem, egal welchen Alters und welcher Kreditwürdigkeit, einfach und rasch beansprucht werden, so dass auch kleinere Abnehmer wie z. B. Schulkinder oder Studierende eine Kreditkarte erhalten können.

Stellt man die Bedingungen der einzelnen Prepaid-Kartenanbieter gegenüber, so zeichnete sich die Firma Calixa Pay durch eine geringe Einmalgebühr von nur 9,95 auf. Viele andere Provider berechnen eine jährliche Gebühr, während die Prepaid-Kreditkarte von Calixa keinerlei Betriebskosten verursacht, solange Sie Ihr E-Account oder Ihre Kreditkarte zumindest einmal alle 6 Kalendermonate nutzen.

Andernfalls wurde eine Kontobuchungsgebühr von 99 Cents pro Kalendermonat erhoben, die jedoch leicht vermieden werden konnte, da man 2 Kalenderwochen vor der Abrechnung der Kontoerhaltungsgebühr in schriftlicher Form informiert wurde und mit dem eAccount oder der Kreditkarte die Abbuchung der Kontoerhaltungsgebühr unterbinden konnte. Es war auch sehr günstig, dass die Firma keine Transaktionskosten, keine Fremdwährungsgebühren und keine Aufladungsgebühren für Internetbanking oder Daueraufträge erhebt!

Unglücklicherweise hat die Calixa Payments Group beschlossen, das Calixa Pay Programme am 24. Januar 2016 aus strategischer Sicht auszusetzen. Empfohlene Alternative sind das kostenfreie Scheckkonto mit einer kostenlosen MasterCard von Number26 in Berlin oder die Fidor SmartCard, eine Kartenkombination aus Kreditkarte, Scheckkontokarte und berührungsloser Zahlungsfunktion. Relativ niedrig waren auch die Kosten für die Benutzung der Prepaid-MasterCard der Firma Calixa, die nur 1,75 EUR für Auszahlungen an heimischen Automaten und 2,25 EUR für Auszahlungen an fremden Automaten aufwarf.

Wie bereits erwähnt, konnten die Aufladekosten durch Internetbanking oder Daueraufträge vermieden werden, aber natürlich gab es auch andere Auflademöglichkeiten wie z. B. Visum- oder MasterCard-Kreditkarten (1,75%), Skrill (3,50%, Mindesteinlösungsbetrag 1,- EUR), Sofaüberweisung ( 1%) und Giropay (1,95%, Mindesteinlösungsbetrag 1,- EUR). Als MasterCard hat die Prepaid-Kreditkarte Calixa Pay eine große Zahl von Annahmestellen in Deutschland, Europa und der ganzen Welt hervorgebracht.

Gerade auf Reisen im Ausland hat eine Kreditkarte wie Kalixa's den Vorzug, wenig mitzunehmen. Durch die Ausstattung der Karten mit den gängigen Sicherheitsnormen wie Chipform und PIN ist das Risiko des Fehlverhaltens unbefugter Dritter entsprechend niedrig. Mit der Kreditkarte kann auch Bargeldbezug betrieben werden (max. 300 EUR innerhalb von 24 Stunden).

Weil es sich bei Calixa um eine Prepaid-Karte handele, müsse diese wieder aufgefüllt werden, bevor die Zahlung erfolgen könne. Zu diesem Zweck wird eine ganze Palette von Optionen zum Hochladen von Geldern auf den Kalibrierungskonto eAccount geboten. Damit kann die Kreditkarte komfortabel per Online-Banking geladen werden. Dies ist die simpelste und wahrscheinlich häufigste Variante, aber es kann je nach Hausbank bis zu 10 Tage in Anspruch nehmen, bis der eAccount gutgeschrieben wird.

Wahlweise kann auch eine Gutschrift von einer anderen MasterCard oder Visa-Karte auf das Spielerkonto erfolgen. Dazu ist nur eine Anmeldung beim Kalibrierungskonto notwendig, in dem alle wichtigen Kreditkartendetails eingetragen werden und der gewählte Saldo umgehend auf das Kalibrierungskonto überwiesen wird. Zusätzlich kann das Kreditkonto auch indirekt über Ukash oder über Ihr eigenes Unternehmen auf die Kreditkarte eingezahlt werden, sofern es sich um eine Unternehmenskreditkarte des Unternehmens handele.

So beantragen Sie eine Prepaid-Kreditkarte von Calixa Pay? Für den Erhalt der Kalibrierungskarte mussten Sie sich nur auf der Kalixa-Website registrieren. Im Anschluss an den Antrag konnte das Guthaben unmittelbar auf das eBanking-Konto (mindestens 10 Euro) eingezahlt werden, von dem dann die einmalig anfallende Emissionsgebühr von 9,95 aufgerechnet wurde. Diese konnte nach Erstellung und Versendung der Visitenkarte mit einem Freischaltcode freigeschaltet werden, der auch per E-Mail empfangen wurde und die auf der Visitenkarte abgedruckten Angaben.

Kalixas neueste Prepaid-Kreditkarten unterstützen mit der Tap & Go®-Technologie von MasterCard PayPass auch kontaktloses Zahlen. Für Beträge unter 25 EUR ist auch keine PIN oder Signatur notwendig, so dass Sie Zeit sparen und Ihre Kreditkarte nicht abgeben müssen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum