Geld für Selbständige

Gelder für Selbständige

Überlebensleitfaden für Selbständige: Raus aus den kniffligen Fallen: Der Rahmenzeitraum für die Beitragszeit verlängert sich in diesem Fall um die Dauer der selbständigen Erwerbstätigkeit, höchstens jedoch um zwei Jahre. Selbständige sind grundsätzlich nicht versichert. Wenn es um verlorene Zeit geht, verdienen sie kein Geld.

Krankheitsgeld für Selbständige - Gute Deckung durch die GKV

Erkranken die Selbstständigen über einen längeren Zeitraum, kann ihre Lebensgrundlage rasch gefährdet sein: Ein hinreichend hoher Krankenstand kann einen großen Teil des Verdienstausfalls decken. Selbstständige, staatlich versichert, können zu diesem Zweck die Dienste ihrer Krankenversicherung in Anspruch nehmen. der Gesetzgeber hat die Möglichkeit, die Leistungen seiner Krankenversicherung zu übernehmen. Selbständige Krankenkassenmitglieder haben - anders als Angestellte - nicht automatisch Ansprüche auf Krankheitsgeld. Eine sinnvolle Grundsicherung ist in der Regelfall das staatliche Krankheitsgeld, das ab dem 31. Dezember abläuft.

Achtung: Selbständige müssen ihrer Krankenversicherung in schriftlicher Form mitteilt, dass sie diese Leistung in Anspruch nehmen möchten. In unseren Übersichten sind 17 ausgesuchte Optionstarife für das vorzeitige Lohnfortzahlung ab dem fünfzehnten, sechsten oder siebzehnten Krankheitstag, 3 Optionstarife für das Lohnfortzahlung für vollstationäre Krankenhausaufenthalte und 6 Optionstarife für das höhere gesetzliche Lohnfortzahlung ab dem vierzehnten Tag dargestellt.

Für die Zusatztarife haben wir die Beitragssätze für Monatseinkommen von 2.500 und 6.000 EUR als Beispiele gesammelt. Darüber hinaus geben wir das maximale Eintrittsalter und die maximale Wartezeit an und teilen Ihnen mit, wie lange Sie bei Abschluss eines optionalen Tarifs an die entsprechende Registrierkasse angebunden sind. Es wird erläutert, welche Regelungen für das gesetzlich vorgeschriebene Krankmonat gültig sind und für wen es sinnvoll ist, einen optionalen Krankengeltarif mit der GKV abzuschließen.

Wenn Ihre Krankenversicherung keinen geeigneten Optionstarif hat, können Sie diesen ändern. In einem Lexikon werden die wesentlichen Fachbegriffe rund um das gesetzliche Krankmanagement erläutert. Der Grund dafür ist, dass die Beitragsanrechnung nur bis zur aktuellen Beitragsbemessungsgrenze von 4.425 EUR pro Kalendermonat erfolgt. Im Gegenzug sind 70 Prozentpunkte des zuletzt erzielten Arbeitseinkommens Krankheitsleistungen. Gleiches gilt: Es gibt nur bis zur Beitragsbemessungsgrenze, also höchstens 3.097,50 EUR pro Tag oder 103,25 EUR pro Jahr.

Selbständige können neben dem gesetzlich vorgeschriebenen Krankheitsgeld mit ihrer Krankenkasse eine optionale Krankengeldversicherung abschliessen. Sie können damit das Krankheitsgeld vorgezogen oder aufgeladen werden. Und dann gibt es noch Geld vom Tag der Krankheit, zum Beispiel. In den meisten Fällen ist die Wahl des Krankengeldes eine Voraussetzung dafür, dass mit den Krankenkassen ein zusätzlicher optionaler Tarif abgeschlossen werden kann.

Die Begrenzung des gesetzlich vorgeschriebenen Krankengelds auf 103,25 EUR pro Tag kann für verdienstvolle Selbständige, die mehr als 4.425 EUR pro Monat beziehen, ein Hindernis werden. Dieser Betrag kann unter bestimmten Voraussetzungen nicht ausreichen, um die Lebenshaltungskosten und die Betriebskosten zu decken. Deshalb gibt es bei einigen Versicherungsgesellschaften optionale Tarife, mit denen das Krankheitsgeld ab dem vierten Tag erhöht werden kann.

Im Übrigen ist auch hier zu beachten: Das Gesamtkrankengeld darf das Einkommen aus der Arbeit nicht überschreiten. Das ist der große Pluspunkt dieser optionalen Tarife: Beispielsweise dürfen die Krankenversicherungen Selbständige mit chronischen Krankheiten nicht abweisen. Ebenso positiv: Die Anteile am Optionstarif nehmen mit zunehmendem Lebensalter nicht zu. Die Krankenversicherten können jedoch nicht festlegen, dass ihr Lohnfortzahlung unbegrenzt hoch ist:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum