Girokonto Gewerbe

Kommerzielle Leistungsbilanz

Ob Handel, Kleingewerbe, Freiberufler oder Selbständiger - das DAB Girokonto ist unserer Meinung nach in diesem Fall das beste kostenlose Girokonto. Haben Sie alles, was Sie für Ihr Girokonto benötigen, wie Ausweis, Steuernummer, Gewerbeanmeldung usw.? Bei gewerblicher Nutzung müssen Bankkunden insbesondere den Nachweis über die Registrierung ihres Gewerbes erbringen. Das Girokonto einfach schnell und günstig, Girokontovergleich. Benötigt man ein Girokonto?

Handel treiben

Das wollte der Mann von der Hausbank, der dich auf das Firmenkonto überreden wollte, weil es ihnen mehr Einkommen einbringt, weil die Honorare anders sind als bei einem miesen Girokonto für den Öttonormalo. Die kleine Ich-AG ist schon seit längerer Zeit selbständig und der Tätigkeitsbereich meines Unternehmens deckte zu Beginn schlichtweg nicht die Kosten für ein Unternehmen.

Nur aus buchhalterischer Sicht ist es für Sie von Bedeutung, dass Sie immer zwischen privaten und gewerblichen Erträgen und Aufwendungen unterscheiden können und dies dem Steueramt gegenüber nachweisen können. Aber sobald die Erträge und Aufwendungen steigen, sollten Sie ein eigenes Benutzerkonto einrichten, damit SIE einen besseren Überblick haben. Egal ob es sich um ein zweites Privat- oder Firmenkonto handelt, es liegt in Ihrer freien Entscheidung.

Doch so wie es jetzt ist, finde ich es schlichtweg unsinnig und unnötig, ein Firmenkonto aufzusetzen. Es ist der Hausbank gleichgültig, woher die Erträge kommen, solange das Geld immer genügend versichert ist. Danysahne hat absolut Recht. Nichtsdestotrotz hätte ich ein (kostenloses!) Subkonto für Ihr Girokonto eingerichtet.

Wenn Sie jedoch ein Bankkonto eröffnen und nur die geschäftliche Verwendung angeben, werden Sie in der Regel auf ein Geschäftskonto überwiesen, das einfach kostspieliger ist als ein herkömmliches Girokonto. Dann eröffnen Sie ein Privatkonto und benutzen Sie es, bis die Hausbank Sie kontaktiert (z.B. weil Sie 1000 Anmeldungen pro Kalendermonat haben, etc.). Also müssen Sie vorsichtig sein oder können es nicht verhindern: Die Kreditinstitute - wie die Postbank kürzlich geschehen ist - kontrollieren die Belege und wenn sie den kommerziellen KMontobesuch vermuten, belasten sie die Honorare - nichts mit 0, -!

Hm, aber mir mangelt es an dem rechtlichen Rahmen, dass Sie ein Firmenkonto haben MÜSSEN. Über Geschäftskonten gibt es nicht immer ein einziges Mal ein einziges Mal ein Sprichwort. Zitat: Hm, aber mir mangelt es an dem rechtlichen Rahmen, dass man ein Firmenkonto gründen MUSS. Sie müssen kein eigenes Benutzerkonto einrichten.

Das so genannte "Geschäftskonto" ist nur ein von Kreditinstituten mit dem Hintergund, dass sie dafür Gelder aufnehmen. Es gibt hier zu viele "freie" Bänke, so dass es sich nur wenige Bänke leisten können, sie zu errechnen. Sie müssen kein eigenes Benutzerkonto einrichten. Das so genannte "Geschäftskonto" ist nur ein von Kreditinstituten mit dem Hintergund, dass sie dafür Gelder aufnehmen.

Denn ja, oben sagte sie, sie belasten Sie dann mit Honoraren wie bei einem Firmenkonto, wenn dauerhafte Geschäftsbelege gebucht werden. Dafür mangelt es mir an dem rechtlichen Rahmen, denn ein Betriebskonto ist kein Muss. DEANYSCHNE01: Die Bänke beziehen sich dann natürlich auf die von Ihnen bei der Kontoeröffnung gelesene und akzeptierte AGB!

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum