Girokonto Selbständige

Leistungsbilanz für Selbständige

Die Antwort lautet: "Gerade in der Startphase nutzen viele Selbständige noch ihr privates Girokonto für den geschäftlichen Zahlungsverkehr. Es gibt auch kostenlose Konten für Selbständige und Freiberufler. Beim Eröffnen eines Kontos für Selbständige oder Freiberufler stellt sich in der Regel die Frage nach dem Verwendungszweck: Privat- oder Geschäftskonto? So bietet die DAB Bank ein sehr gutes Girokonto für Selbständige, das auch als Gehaltskonto genutzt werden kann. Wenn Sie Freiberufler oder Einzelunternehmer sind, dürfen Sie Ihr privates Girokonto teilweise für Ihre selbständige Tätigkeit nutzen.

Aber auch für Freelancer oder Teilzeit-Freelancer?

Für Unternehmer und Selbständige ist ein Firmenkonto völlig selbstverständlich. Aber gerade Freelancer oder Teilzeitselbständige kommen oft ohne das Equipment aus, da es mit Benachteiligungen behaftet sein kann. Letztlich gibt es laut dieser Website eigentlich mehr Gründe für ein Firmenkonto als gegen ein solches. Schließlich ist es mit einem zweiten Account einfacher, die Erträge aus dem Arbeitsleben von den normalen Erträgen zu unterscheiden und auch die Aufwendungen getrennt zu betrachten.

Im Falle einer Steuerprüfung werden z.B. Privatausgaben vom Wirtschaftsprüfer nicht geprüft - sofern ein Betriebskonto vorliegt. Unternehmen, die über wiederkehrendes Einkommen mit Festbeträgen verfügen, können auch nur Lastschriften über ein Firmenkonto errichten. Schließlich hat das Betriebskonto beträchtliche Vorteile: Aufgrund der gestiegenen Aufwendungen kommen kleine Selbständige oft ohne das Geschäftsbankkonto aus und ziehen es vor, ein zweites privates Girokonto einzurichten.

Wenn jeden Monat eine große Anzahl unterschiedlicher Zahlungseingänge auf dem Bankkonto eingegangen ist oder viele Übertragungen vorgenommen werden, gehen die Kreditinstitute davon aus, dass ein Firmenkonto eingerichtet werden soll. Dies ist teilweise darauf zurückzuführen, dass die Kontoführungsgebühr und die Entgelte für Geldveränderungen im Unternehmensbereich aus Sicht der Kreditinstitute besser ausbezahlt werden. Wann ist ein Business Account Sinn? Es ist immer ratsam, ein eigenes Benutzerkonto für Geschäftsvorfälle einzurichten.

So können sich die Selbständigen ein Einkommen leisten und gehen nicht das Risiko ein, dass sich die Preise mischen. Die Geschäftskonten sind nun ausschließlich für geschäftliche Zwecke reserviert, während das private Konto zusammen mit dem an es bezahlten Lohn nun für private Aufwendungen reserviert ist. Es kann von der jeweiligen Hausbank abhängen, ob dieses Verfahren über ein Privatgirokonto durchgeführt werden kann oder nicht.

Wenn die Ursache darin liegt, dass das Benutzerkonto für geschäftliche Zwecke verwendet wird, werden die meisten Kreditinstitute ausdrücklich nachfragen. Allerdings ist es oft möglich, das Girokonto zu verwenden, sofern sich die Buchungsprozesse innerhalb der üblichen Grenzen bewegen. Hinweis: Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung zur Führung eines eigenen Geschäftskontos. Dabei ist nur sicherzustellen, dass die Erträge und Aufwendungen, wie hier dargestellt, eindeutig dem Unternehmen zuordenbar sind.

Trotzdem ist es für jeden Selbständigen ratsam, von Anfang an über ein zweites oder gar ein Firmenkonto nachzudenken. Dabei ist es ratsam, dass jeder Selbständige von Anfang an über ein zweites oder sogar ein Firmenkonto nachdenkt. Es kann möglich sein, mit der Hausbank eine Vereinbarung zu treffen, das zweite Bankkonto zunächst als Girokonto zu verwalten, um auf den Fortgang der Transaktion zu warten. Steigen die Geldveränderungen stark an, wird das Depot nun in ein Firmenkonto umgewandelt.

Soll statt dessen ein neuer Geschäftsaccount angelegt werden, ist das wieder zeitaufwendig: Insbesondere die Falschbuchungen nach der Kontenumstellung sind ein teures Manko. Jeder, der nach einem Wechsel ein eigenes Benutzerkonto öffnet, weiß, wie nervig es ist, allen Geschäftspartnern oder Versicherungsgesellschaften eine neue Kontonummer zu vermittels. Welche Vorteile bietet ein Firmenkonto? Niemand muss heute das erste Account schließen.

Eine Gegenüberstellung der Honorare ist auch mit dem Firmenkonto möglich und unbedingt empfehlenswert. Führt dies zu einem finanziellen Vorsprung, ist das Betriebskonto letztlich dem privaten Konto überlegen. Allen diesen Aspekten sollte man die Kosten eines normalen Leistungskontos gegenüberstellen, insbesondere wenn es um die Fragestellung geht, ob ein privates Leistungsbilanzdefizit nicht ausreichend sein könnte.

Für das Geschäftskundengeschäft ist es übrigens auch von Bedeutung, dass die Versorgung über die ATMs gut ist. Weil das Firmenkonto aber auch auf Geschäftsreisen verwendet wird, muss das Inkasso immer zu günstigen Bedingungen durchführbar sein. Egal ob Selbständiger sich für ein Firmenkonto oder ein zweites Girokonto entscheidet - die Aufteilung von Geschäfts- und Privatgeldverkehr ist immer vernünftig.

Das Honorar ist von Haus zu Haus sehr unterschiedlich und für einige Konti gibt es Sonderkonditionen.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum