Kasse Bank

Kassa-Bank

Der Einzelhändler erhält mit dem iPad-Checkout eine moderne und kostengünstige "All-in-One-Checkout-Lösung". Die Tabelle "Bank(transaktionen)" und die Tabelle "Konto". Grundsätzlich ist die Kasse nur eine Art Konto, nicht wahr? Ein Trennen nach Kassenbestand und Bank ist nicht erforderlich. Eine separate Kassentabelle ist in der Vorlage nicht enthalten.

Anwendung

Wir empfehlen, für die Verbuchung von Ein- und Auszahlungen bankinterne Subkonten zu nutzen. Falls Sie nicht die Unterkontotechnik einsetzen, stellen Sie Ihre regulären Bankverbindungen in der Einrichtung des Zahlprogramms ein (siehe Hausbankenauswahl durch das Zahlprogramm). Die Subkonten umfassen die Konti für Scheckausgänge, Überweisungen, Scheckeingänge und Bankeinzüge (siehe folgende Grafik).

Der Einsatz solcher Subkonten hat mehrere Vorteile: Sie können den Kontostand bei Ihrer Bank und den Stand Ihres korrespondierenden Hauptbuchkontos in der Finanzbuchhaltung ausgleichen. Die Subkonten stellen sicher, dass alle Ein- und Auszahlungen erst dann in der Finanzbuchhaltung auf das Bankkonto gebucht werden, wenn sie auch wirklich auf Ihr Bankkonto erfolgen.

Die Überweisung vom Girokonto auf das Girokonto erfolgt, wenn Sie den Depotauszug von Ihrer Bank bekommen. Für die Verwendung von Bankenunterkonten können Sie Subkonten in dem von Ihnen gewünschten Unterscheidungsgrad einrichten. So können Sie beispielsweise ein Bankenunterkonto pro Bank oder pro Bank und eine Reihe von Zahlungsmitteln einrichten.

Um die Buchung auf das zugehörige Bankunterkonto durch das Zahlprogramm zu ermöglichen, müssen Sie die Kontonummer eingeben (siehe folgende Grafik). Bankenunterkonten, die in der Regel vom Zahlprogramm gebucht werden (z.B. das Bankausgangskonto ), können beim Verbuchen des Kontoauszugs mit einer besonderen Sortierreihenfolge besser verarbeitet werden. In den Belegen aus dem Zahllauf stehen das Zahlungslaufdatum und die Kennung (z.B. 19940301-ID) im Kopftext des Belegs (Feld BKTXT).

Diese Informationen können Sie direkt in das Eingabefeld Zuord. der Belegzeile übernehmen, indem Sie eine korrespondierende Regelung für die Artikelsortierung festlegen und in den Sachkontenstammsatz des Hauptbuchkontos eingeben. Wenn Sie den Kontoauszug eingeben, können Sie dann die ausgehenden Überweisungen für einen Zahllauf über das Eingabefeld Abt. auswählen und ausbuchen. Wenn Sie für einen bestimmten Finanzkreis angegeben haben, dass die Zahlung für jeden Finanzkreis getrennt durchgeführt werden soll, empfängt die Bankenbuchung den Finanzkreis der bezahlten Positionen.

Falls Sie die Zahlung nicht nach Geschäftsfeldern aufteilen, können Sie einstellen, dass die Bankbuchung auf einen speziellen Geschäftsfeld erfolgt. Tragen Sie dazu den erforderlichen Geschäftsfeld für das Konto ein (siehe obige Grafik). Andernfalls werden die Bankkonten ohne Geschäftsfeld bebucht.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum