Kredit für Selbständige mit Geringem Einkommen

Darlehen für Selbständige mit geringem Einkommen

Richtig, denn ein guter Teil davon wird vom Staat in Form von Einkommenssteuer gefordert. Nur geringe Verwaltungsgebühren und damit verbundene Transaktionskosten. Bild: Sofortkredite sind Kredite, die innerhalb von achtundvierzig Stunden ausgezahlt werden und aufgrund der geringen Sicherheiten mit höheren Konditionen verbunden sind. Anstieg durch Alter oder Krankheit, oft zu teuer für Selbstständige mit niedrigem Einkommen.

Jahresschluss 2019: Bedeutende Veränderungen für Selbständige und Entrepreneurs

Für viele ist der Jahresschluss eine Gelegenheit, neue Wege zu gehen oder bestehende Verhaltensweisen zu verändern - schließlich ist das Date auch ein Zeichen für einen Aufbruch. Dies gilt auch für den Übergang zum Jahr 2019, der für die Unternehmen einige bedeutende Veränderungen mit sich bringt. Für die Unternehmen ist dies ein wichtiger Schritt. Falls Sie ein Unternehmen sind und Personal einstellen, werden für Sie in einigen Gebieten ab dem Jahr 2019 neue Regeln zur Anwendung kommen.

Wie in jedem Jahr wird der Minimallohn zum Jahreswechsel 2019 an die generelle Gehaltsentwicklung angepaßt. Die Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern ab dem Stichtag 31. Dezember 2009 eine Vergütung von 9,19 EUR pro Arbeitsstunde gewähren. Über die weitere Steigerung zum Stichtag ist bereits entschieden: Von nun an liegt der Mindesttarif für Stundenlöhne bei 9,35 EUR.

Für viele Teilzeitarbeitsplätze - die so genannte Mid-Job - tritt zu Jahresbeginn eine weitere neue Regelung in Kraft, bei der die Mitarbeiter mehr als die für Mini-Jobs erlaubten 450 EUR pro Kalendermonat einnehmen. Bis Ende 2018 wird hier ein sogenannter Glitzone bis zu einem Monatseinkommen von 850 auftauchen.

In diesem Bereich bezahlen die Mitarbeiter einen gekürzten Pensionsbeitrag. Ab Jänner 2019 soll der Glaitzone nun auf ein monatliches Einkommen von 1.300 EUR ausgebaut werden. Nahezu jeder Wechsel des Jahres führt zu neuen Bedingungen für die Sozialversicherungen. Im Jahr 2019 werden auch einige wesentliche Veränderungen die Mitarbeiter und Unternehmer betreffen. Mit Beginn des Jahres 2019 wird der Beitrag zur Langzeitpflegeversicherung steigen: Der Beitrag wird um 0,5 %-Punkte auf 3,05 % steigen.

Dagegen wird der Anteil an der Arbeitslosigkeit ab Jänner um einen weiteren Halbsummenpunkt auf 2,5 zulegen. Die Veränderung zum Jahreswechsel 2019 wirkt sich in der Krankenkasse nicht auf den Grundbeitragssatz aus, sondern auf die Verteilung des von den Krankenkassen gezahlten Zuschlags. Diese wird bis Ende 2018 nur noch von den Mitarbeitern getragen, danach werden auch Mitarbeiter und Unternehmer je die eine oder andere Seite dieses Beitrags bezahlen.

Eine der wichtigsten Neuerungen für Selbständige mit geringem Einkommen ist die Senkung der Krankenversicherungskosten ab dem Jahr 2019, die die Bemessungsgrenze für ehrenamtliche Mitarbeiter der GKV um rund die Haelfte auf ein Monatseinkommen von 1.142 EUR senken wird. Im Falle der ehrenamtlich versicherten Selbstständigen mit geringem Einkommen werden die Aufwendungen für die Krankenkasse damit um bis zu 170 EUR pro Kalendermonat reduziert.

Die Einkommensgrenzen für die GKV und Rente werden wie jedes Jahr zum Jahreswechsel 2019 nachgestellt. Im Bereich der GKV wird die Einkommensschwelle von bisher 53.100 EUR auf 54.450 EUR pro Jahr angehoben. Für die Bemessungsgrenze der Pflichtrentenversicherung ergibt sich für 2019 ein jährliches Einkommen von 80.400 EUR in den neuen Ländern und 73.800 EUR in den neuen Jahren.

Schlussfolgerung: Obwohl das neue Jahr eine Reihe neuer Vorschriften für Selbständige und Unternehmen bringen wird, wird der damit verbundene Arbeitsaufwand begrenzt sein. Insbesondere im Hinblick auf die Veränderungen in der sozialen Sicherheit ist davon auszugehen, dass die Betreiber von Personalabrechnungsprogrammen ihre Benutzer frühzeitig mit Aktualisierungen ausstatten werden. Danach werden die Veränderungen sofort übernommen und Sie können den Wechsel des Jahres 2019 ganz locker miterleben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum