Kreditzinsen Deutsche Bank

Darlehenszinsen Deutsche Bank

Bösartiger Kreis inländischer Kreditinstitute In einem bermudischen Dreieck aus tiefen Zinssätzen, strikter Reglementierung und der Gefahr von innovativen Start-ups sind deutsche Kreditinstitute verstrickt. Die meisten Institutionen verfügen jedoch bereits über keine ausreichenden Ressourcen, um ihre Business-Modelle zu modernisieren. Wenn Sie Ihre Bank besuchen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass das Umfeld der Institutionen von Besorgnis gezeichnet ist. Doch nicht nur die nach wie vor tiefen Zinssätze bereiten den dt. Kreditinstituten Probleme, sondern auch die unbarmherzige und kostspielige Regelung durch die Bundesanstalt.

Darüber hinaus entsteht aktuell ein bedrohlicher Wettbewerb aus den so genannten FINTECH, die das traditionelle GeschÃ?ftsmodell der Filialen mit Digitalbanking attackieren. Die Deutsche Bank bezeichnet die gegenwärtige Lage als einen normalen Auswahlprozess - der Tod einer Bank ist für sie zurzeit nicht denkbar. Unabhängig von den unterschiedlichen Geschäftsmodellen leidet jedes Institut unter einem niedrigen Zinsniveau.

Die so genannte Reifetransformation war noch vor zehn Jahren die gewinnbringende Existenzgrundlage der meisten Banken. Dazu haben sie kurzfristig fällige Gelder zu relativ günstigen Zinsen eingezogen und in attraktive langfristige Darlehen umgewandelt. Darüber hinaus gehen immer mehr gut verzinsliche Altkredite zu Ende, was die Lage der Kreditanstalten noch verschlimmert.

Fallende Kreditzinsen führen zu niedrigeren Bankmargen, die tatsächlich nur durch eine Intensivierung der Kredite ausgeglichen werden konnten. Der Finanzaufsichtsrat macht die für die Kreditgewährung erforderliche Erhöhung der Bilanzsumme schwieriger, da er seit einigen Jahren von den Kreditinstituten verlangt, mehr Eigenkapitalanteile zu halten. Obwohl die Institutionen damit gegen externe Krisensituationen gerüstet sind, können sie nur sehr wenig für ihren Unterhalt tun.

Der Tod von Kreditinstituten, den die Deutsche Bank für undenkbar hielt, hatte bereits im Jahr 2000 eingesetzt, und seitdem ist die Zahl der traditionellen Kreditinstitute um ein weiteres Viertel und die der Zweigstellen um bis zu 40 Prozentpunkte gesunken. Die Kreditinstitute wagen es nicht, den von der Notenbank auferlegten negativen Zinssatz an Privatkunden abzugeben. "Die Institutionen haben die Gefahren der finnischen Bevölkerung bereits erkannt und möchten sich selbst auf die Numerierung konzentrieren.

Aus Angst vor dem Ansturm auf ihre Wohnungen wagen die Kreditinstitute es nicht, den von der Notenbank auferlegten negativen Zinssatz an Privatkunden abzugeben. Zur mehr oder weniger unauffälligen Verteilung der Strafzinses schließen viele Institutionen die bisher freien Kontokorrentkonten und erhöhen die Preise. Insgesamt scheint die Lage für die meisten Kreditinstitute nicht sehr zufriedenstellend zu sein; ein Hoffnungsschimmer wären steigende Zinssätze in naher Zukunft.

Aber nicht nur die Finanzinstitute befinden sich in einem Kreislauf, sondern auch die Zentralbanken. Das seit Jahren niedrige Leitzinsniveau belaste nicht nur die Bank, sondern auch die Spare.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum