Santander Bank Vergleich

Vergleich der Santander Bank

Sie ist das zweitgrößte Finanzinstitut Europas und überdurchschnittlich gut positioniert. Zusätzlich haben die Kunden die Möglichkeit, ein Girokonto bei der Santander Bank zu unterhalten. Werfen Sie einen Blick auf Ihre Bank! Die Santander Consumer Bank ist die deutsche Niederlassung der spanischen Santander Bank - eine der größten Bankengruppen der Welt. eine von über zehn möglichen Kreditkarten der Santander Consumer Bank.

Von beiden Kulturkreisen profitieren - Mexiko und Deutschland im Vergleich - ?

Was sind die Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Managementmodellen in Deutschland und Mexiko? Dies waren nur zwei der Themen, die von einem hochkarätigen Panel in Anwesenheit von Mario Chacón, Head of Global Business ProMexico, auf Einladung der Latin American Association und der Santander Consumer Bank AG auf der Hannover Messe 2018 am kommenden Donnerstag erörtert wurden.

"Corporate culture and corporate management im Vergleich Mexiko - Deutschland" hieß es bei einer Vorlesungsveranstaltung, der eine Gesprächsrunde folgte. Das ist eine sinnvolle Verbindung, denn Mexiko ist in diesem Jahr das von der Hannover-Messe offiziell anerkannte Zielland und Santander ist auch im südamerikanischen Raum seit vielen Jahren als Bank präsent und verfügt über Know-how für dt. Firmen, die in Mexiko Fuss fassen wollen, und für dt. Firmen, die mit Deutschland Geschäftsbeziehungen aufbauen wollen.

Klaus Hübner, Head of Product Management & International Business der Santander Consumer Bank AG, betonte in der Diskussionsrunde diesen hohen Stellenwert als fachkundiger Ansprechpartner für beide Parteien - nicht nur in finanzieller, sondern auch in kultureller Hinsicht: "Wir sehen uns als Drehscheibe zwischen deutschem und mexikanischem Mittelstand, aber auch Großkonzernen.

An allen Orten, an denen wir präsent sind, wird unsere Unternehmensphilosophie konsequent umgesetzt, wobei wir jedoch großen Wert auch auf die Kultur gewohnheiten in den einzelnen Staaten legten. "Wir haben an unseren Produktionsstandorten in Mexiko unsere lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als sehr engagiert und anpassungsfähig kennen gelernt - übrigens auch die chinesischen Kolleginnen und Kollegen. Dabei haben wir die lokalen Mitarbeitenden sehr gut durchdacht.

Deshalb ist es auch unsere Firmenphilosophie, das Führungs- und Produktionsmanagement an unseren Standorten in Mexiko so weit wie möglich in die Hand der lokalen Mitarbeiter zu geben. "Claus Wünschmann, Vorstandsvorsitzender der BASF für Mexiko, Mittelamerika und die karibische Region, schlug zwei Herzensrichtungen - ein Deutscher und ein Mexikaner - in der Truhe.

In Mexiko als Sohn eines deutschen Elternteils zur Welt gekommen, arbeitet Wünschmann seit 23 Jahren für das traditionsreiche dt. Unternehmen. Die BASF entdeckte Mexiko frühzeitig als ein entwicklungsfähiges Unternehmen und begann 1965 mit 25 Mitabeitern. Mittlerweile sind in dem südamerikanischen Staat 2.500 Menschen für die BASF aktiv. "Die Deutschen und Mezkaner sind beide von ihren Kulturen beeinflusst.

Man kann von beiden Kulturkreisen profitieren, und wir bei BASF haben sie eng miteinander verbunden. Damit sind wir ein starkes und starkes Konzernunternehmen in Mexiko", sagt Wünschmann. An der lebendigen Gesprächsrunde, die von Christoph G. Schmitt, Vorstandsvorsitzender des Lateinamerika-Vereins e. V. mit Hauptsitz in Hamburg, moderiert wurde, nahmen auch Johannes Hauser, Geschäftsführender Direktor der AHK, José Rogelio Carrillo Valdés, Vizepräsident des global agierenden mexikanischen Konzerns CEMEX, und Timo Dolleschel, Leiter Consulting & Consulting bei WMP Mexico Advisors teil.

Über einen Wechsel der Managementkultur in afrikanischen Gesellschaften berichtete Hauser: "Lange Zeit dominierte hier eine strikte Hierarchisierung. "â??In maexikanischen Firmen ist die Inhaberfamilie in der Regel intensiv eingebunden; viele sind in Entscheidungsprozesse eingebunden, die daher etwas lÃ?nger in Anspruch nehmen können. "Dementsprechend müssen sich auch die deutschen Firmen darauf einstellen: "Die Website german way bringt Sie nicht zwangsläufig irgendwo in Mexiko hin.

"José Rogelio Carrillo Valdés, der wie Wünschmann zu Veranstaltungsbeginn auch seine Gruppe in einer Keynote vorgestellt hat, schätzt die unterschiedlichen Kultureinflüsse, die heute in die 41.000 Mitarbeiter starke Gruppe einfließen: "In jeder dieser Kulturen werden Sie Talente vorfinden. Die Umsetzung in Gruppenprozesse macht ein starkes Untenehmen aus.

"â??Es ist bereits gelungen, dass fÃ?r die BASF oder die Firma Kiluf Engineering in Mexiko eine erfolgreiche Expansion erfolgt ist. Am Ende der Gesprächsrunde betonte Klaus Hübner noch einmal, warum Santander ein guter Kooperationspartner für ähnlich geplante Unternehmungen ist, gerade angesichts der verschiedenen Kulturen: "Es ist ein großer Pluspunkt für unsere Mandanten, dass wir als Santander über einen International Desk in den Herkunftsländern der Bank mit Unternehmungen eine linguistische und kulturo erse Verbindung bieten können, um so den lokalen Geschäftserfolg dauerhaft zu sichern.

Die Bank Santander (SAN. MC, STD. N, BNC. LN) ist eine Privat- und Geschäftsbank mit Hauptsitz in Spanien und einer Marktpräsenz in zehn Schlüsselmärkten in Europa und Amerika. Nach Marktkapitalisierung ist Santander die nach Marktkapitalisierung bedeutendste Bank im Euroraum. Santander wurde 1857 gegrÃ?ndet und verwaltete Ende 2017 ein Vermögen (Einlagen und Investmentfonds) von 986 Mrd.  â?

Die Santander-Gruppe hat rund 133 Mio. Patienten, 13.700 Niederlassungen und 200.000 Beschäftigte zur Zeit. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Santander einen Bilanzgewinn von 6.619 Mio. EUR, was einer Zunahme von 7 Prozentpunkten gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht. Bei der Santander Consumer Bank AG zählt sie zu den Top 5 der Privatbanken in Deutschland, was die Anzahl der Kundschaft betrifft.

Darüber hinaus ist das Unternehmen der grösste herstellerneutrale Finanzier in Deutschland in den Segmenten Autos, Motorräder, (Motor-)Caravans und Konsumgüter. Das 100-prozentige Tochterunternehmen der spanische Bank Santander hat seinen Hauptsitz in Mönchengladbach.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum