Targobank Geschäftskonto

Geschäftskonto der Targobank

Die CashPool-Gruppe (einschließlich Santander Bank, Sparda-Banken und Targobank). Falls Sie ein Unternehmen (Shop) führen und oft mit Bargeld zu tun haben, wird ein Geschäftskonto mit Bareinzahlungsmöglichkeiten empfohlen. Sie ist eine Filialbank in Deutschland und bietet unter anderem Depots an. Die Targo Bank wechselt zwischen Deutscher Bank und HypoVereinsbank.

Firmenkonto mit Bareinzahlung () Optionen (Bareinzahlung)

Falls Sie ein Unternehmen (Shop) betreiben und oft mit Geld zu tun haben, wird ein Geschäftskonto mit Bargeldeinzahlungsmöglichkeiten empfohlen. Am Beispiel der Deutsche Börse und der Postbank möchte ich die unterschiedlichen Gebühren für Betriebskonten für Bareinzahlungen sowie die Effekte und Kostendifferenzen für viele Bareinzahlungen und insbesondere bei der Einzahlung großer Beträge aufzeigen.

Mit dem Business Giro Geschäftskonto stellt die Postbank 5 Gratis-Bareinzahlungen pro Kalendermonat zur Verfügung. Darüber hinausgehende Bareinzahlungen werden mit 3 EUR pro 5.000 EUR Bareinzahlung in Rechnung gestellt. Dieser Betrag wird in der Regel in bar ausgezahlt. Bei jeder Anzahlung handelt es sich um eine Buchungsposition, was 0,20 EUR an zusätzlichen Honoraren ausmacht. Somit betragen 5 Bareinzahlungen monatlich mind. 1 EUR und je nach Einlagenhöhe mind. 3 EUR an Bareinzahlungsgebühren (bis 5.000 EUR) + 0,20 EUR pro Bareinzahlung zu Einstandskosten.

Mit Ihrem Business AktivKonto stellt die Dt. Sparkasse eine unbegrenzte Anzahl von kostenlosen Bareinzahlungen zur Verfügung (nur für Privatpersonen). Für jede Buchungsposition fallen nur Gebühren an und diese liegen bei diesem Kontenmodell bei 0,15 E. Wenn du tagtäglich oder wochentags Geld auf dein Geschäftskonto überweisen möchtest, sind die Geschäftsbücher der DPG die bessere Wahl.

Vor allem die Frequenz der Bareinzahlungen auf Firmenkonten ist ein wesentlicher Faktor für die anfallenden Aufwände. Daher sollte dies auch bei der Kontoeröffnung eines Geschäftskontos berücksichtigt werden. Im Rahmen meines Geschäftskundenvergleichs können Sie daher nach Ihren eigenen Bedürfnissen das entsprechende Geschäftskonto auswählen.

Vergleich e die Honorare richtig bewerten

Ein Geschäftskonto ist für Freelancer und Handwerker unerlässlich, um die Finanzlage in Ordnung zu bringen und die Finanzlage des Betriebes im Auge zu behalten. Daraus ergibt sich, dass es sich um ein Geschäftskonto handelt. Allerdings ist es heute nicht mehr so, dass sich die Kreditinstitute für kleine Firmenkunden gegenseitig ausnehmen. Die Accounts sind in der Regel kostspielig - ein Geschäftskonto ohne Honorare wird kaum gefunden.

Im Falle eines Freelancers sind dies in der Regel deutlich weniger Stellen als z.B. bei einem Handel. Bestimmen Sie dann die Summe der Gebühren für jedes Angebot nach dem folgenden Schema: Sie haben nun die Möglich-keit, einen realen Geschäftskonten-Bankenvergleich zu erstellen - auch wenn diese Variation zwar etwas funktioniert. Weil sich die Gebühren für ein Geschäftskonto im Lauf der Jahre summieren können, sollten Sie diesen Arbeitsaufwand akzeptieren.

Frei = Geschäftskonto ohne Honorare? Das Nennen eines Geschäftskontos "kostenlos" ist ein Psychotrick, den fast jede Geschäftskonto-Bank anwendet, wenn sie die Moglichkeit hat. Für Freelancer ist ein gebührenfreies Geschäftskonto in der Regel noch leichter zu vermitteln, da diese besondere Fachgruppe oft auf die Privatkontoangebote einer Geschäftskundenbank zuruckgreifen kann.

Doch für den Handwerker wird ein komplett kostenloses Anbieten zunächst ein Traum von der Zukunft sein. Für die Bearbeitung einzelner Geschäfte werden mindestens immer Honorare erhoben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum