Zinsen Türkische Banken

Interesse türkische Banken

Dies wird auch die Zinssätze für neue Kredite erhöhen. Die Beobachter sind einverstanden: Notwendig sind Zinserhöhungen der türkischen Zentralbank, um den Verfall der Lira zu stoppen. forderte er auch: "Ich sage, lasst uns diesen hohen Zinssatz senken.

Türkenbanken ziehen mit verhältnismäßig hohem Zinsniveau an.

Tochterfirmen von Bankengruppen in der Türkei holen auch bei Sparkassen in Deutschland ab." Kann man die gestiegenen Zinsen sorgenfrei dabei haben? Banken, deren Muttergesellschaften in der Türkei ansässig sind, bewerben in Deutschland zurzeit überdurchschnittliche Zinsen für Sparkapital aus Deutschland. Betrachtet man allein auf der Website biallo.de die "Top 5" der Termingeldkonten, so finden sich zwei Institutionen, die zu Bankengruppen in der Türkei gehören: die Zürcher Zentralbank mit 1,1 Prozentpunkten und die Deniz Nationalbank mit 1Prozenten.

Kaum weiter dahinter steht die Ankerzbank mit 0,65 vH. Auch die Deniz Gruppe (0,4 Prozent), die Aachener Sparkasse (0,4 Prozent), die Österreichische Sparkasse (0,3 Prozent), die Garantibank (0,25 Prozent) und die Österreichische Sparkasse (0,2 Prozent) entwickelten sich besser als die - wenn auch extrem niedrigen - durchschnittlichen Tagesgeldsätze am Devisenmarkt.

Muß die türkische Währungkrise jetzt alle Sparenden belasten, die ihr Kapital zu diesen Banken mitgebracht haben? Anlegern, die die gestiegenen Zinsen selbstbewusst in Kauf nehmen können?

Währungspolitik:

Die türkische Notenbank erhöht die Zinsen erheblich - gegen Erdogans Wille.

Das türkische Pfund fällt deutlich, die Teuerung ist hoch. Nun hat die Notenbank darauf geantwortet - und zwar in der Mitte des Wahlkampfes. Er trifft auf Erdogan. Istanbul - Murat Cetinkaya ist nicht gerade der bester Bekannter des tuerkischen Staatsoberhauptes Erdogan. Die Präsidentin der tuerkischen Notenbank will die Landesleitzinsen erhoehen, um die fallende Waehrung zu fangen.

Erdogan will die Zinsen jedoch tief halten, sodass Firmen und Verbraucher billiges Kapital bekommen, es wieder anlegen und damit die Konjunktur ankurbeln kann. Die Notenbank hat am Donnerstag die Zinsen angehoben. Für das so genannte Kurzfristliquiditätsfenster, über das sich die Kommerzbanken mit neuem Kapital reformieren können, ist der Zinssatz von 12,75 auf 13,50 zulegen.

Der türkische Pfund ist eine der schwaechsten Waehrungen der Welt. Im vergangenen Jahr ist die Teuerung auf bis zu 13% gestiegen. Mittlerweile ist sie auf rund zehn Prozentpunkte zurückgegangen. Offizielles Zielvorgabe der Notenbank sind jedoch fünf Proz. Im Euroraum und in den USA sind zwei Prozentpunkte der jährlichen Teuerung das angestrebte Ergebnis.

Zur Bewältigung von Inflationsproblemen hebt jede Notenbank in der Regel die Zinsen an. Dies erschwert es, neues Kapital von der Hausbank zu borgen. Zugleich ist es sinnvoller, in türkische Währung zu setzen. Staatsoberhaupt Erdogan ist aber gegen eine Zinsanhebung. Zu einem günstigen Zinssatz, meint er, wollen mehr Anleger geliehenes Kapital in der Türkei anlegen.

Bei den geldpolitischen Entscheidungsträgern dominieren in diesem Falle jedoch die Verfechter der hohen Zinsen. In der gleichen Zeit machte die türkische Zitrone einen Sprung in die Höhe. Um zwei Uhr abends in der türkischen Zeit legte die Landeswährung gegenüber dem US-Dollarkurs um ein Prozentpunkt auf fast 4,05 Lire zu. Mit fortschreitender Zeit schwand der Zuversicht der Marktteilnehmer jedoch: Ein Euro kletterte auf 4,10-Liter.

Eine wichtige Voraussetzung für den langfristigen Vermögensaufbau ist die Annahme, dass auch das Kapital im Laufe der Jahre zunimmt. Umso heftiger ist die Tatsache, dass sich die Türkei wieder einmal inmitten eines Wahlkampfes aufhält. Kommissionspräsident Erdogan kündigte in der zweiten Aprilhälfte an, die Parlaments- und Präsidentenwahlen vorziehen zu wollen. Erdo? an einer wachsenden Volkswirtschaft, um seine Kunden nicht zu verängstigen.

Bei vielen von ihnen handelt es sich um mittelständische Unternehmen, die von den Investitionen der tuerkischen Fuehrung in Milliardenhoehe enorm profitieren konnten. Erdogan selbst rechnet zwar mit einem starken wirtschaftlichen Wachstum, aber sein Vizepremier Mehmet Simsek räumt der niedrigeren Teuerung eine klare Priorität ein. Simsek sagte auf einer Konferenz in Washington letzte Wochen, dass die Einstellungsrate das wichtigste Ziel der Bundesregierung sei. Dazu müsste der Leitzins der Notenbank jedoch noch weiter anheben.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum